Warum starkes Online-Marketing eine Investition ist statt einer Kostenstelle

Ein Beitrag von Florian Hoppe für MOONDRIVE Digital— 23.11.2019

Image for post
Image for post

ie kommt das eigentlich, das Online-Marketing bis dato immer noch regelmäßig im gedanklich völlig falschen Topf landet und als Kostenstelle betrachtet wird?

Schauen wir uns das Thema doch mal gemeinsam an, es gibt von mir ein paar Beispiele aus der eigenen Agenturpraxis sowie den richtigen Fragen, um diesem Denkmuster entgegenzutreten.

Okay, der immer wieder gleiche Stein kommt in meinen Augen meist durch Variationen dieser Aussagen ins Rollen:

“Und dann müssen wir ja auch noch XXXX € zahlen für….”
“Wir haben schon XXXX € für … hingeblättert”
“Das ist ganz schön kostspielig…”
“Das ist es uns nicht wert…”

Aus unternehmerischer Brille sind diese Punkte völlig nachvollziehbar. Was uns diese Aussagen durch die Blume mitteilen wollen: “Ich muss meine Schafe beisammen halten.”

Image for post
Image for post

as sind eigentlich die drei größten Treiber die Unternehmen verstärkt ins Marketing bewegt? Aus meiner Sicht die Folgenden:

  1. Der menschliche Wunsch zu wachsen.
  2. Die Unverzichtbarkeit mit bestehenden Kunden zu interagieren.
  3. Die große Chance, neue Kundensegmente zu erschließen.

Der Wunsch zu wachsen, was bedeutet das eigentlich konkret? Vieles, mehr Kunden, mehr Teilnehmer, mehr Termine, mehr Anfragen, mehr Ladenbesuche, mehr Traffic im Shop…you name it, die Anforderungen und Metriken können hier je nach Unternehmen völlig unterschiedlich sein. Eines haben jedoch alle gemeinsam, jene Resultate sind an einen konkreten finanziellen Wert X geknüpft.

Nehmen wir doch einmal Honey Bee, sie ist Inhaberin einer Tattoo Studio Kette. Seit 7 Jahren bereits im Geschäft kennt sie sich mittlerweile sehr gut mit den Höhen und Tiefen in ihrer Branche aus. Dank exzellentem Portfolio sowie mündlichen Empfehlungen konnte sie von Jahr zu Jahr konstant um die 30 % zulegen. Doch langsam ist die Luft etwas raus, die Termine sowie das Wachstum stagnieren. Shut happens! Das ist okay und notwendig, um besser zu werden.

Honey Bee hört und liest von anderen Ketten, die durch eine starke Marketingstrategie jedoch weiter wachsen. Doch irgendwie klingt das für sie spanisch: “Ich soll jetzt auch noch Geld für Marketing ausgeben…?”

Ja, und hier ist warum:

Was wäre, wenn du mit jedem Euro den du in Marketing investierst kurz, mittel- und langfristig 2,30 € einnimmst? Du wirst fragen:

“Wie soll das denn funktionieren und woher soll ich das wissen?”

Easy, lass uns ein wenig mit den für dich relevanten Business Metriken spielen. Nehmen wir für Honey Bee einfach mal Tattoo Anfragen.

Ich: “Honey Bee, sag mal, von 100 Tattoo Anfragen in der Woche in sämtlichen deiner Geschäfte, wie viele werden davon zu festen Kundenterminen?”
Lotta: “Hmm, gute Frage, basierend auf vergangenen Erfahrungen, so ungefähr 30.”
Ich: “ Cool, okay, was wäre, wenn ich dir alleine kommende Woche rund 100 in deinen Kanal schicken für…sagen wir…300 € deines Gesamtbudgets.”
Lotta: “Klingt gut, aber keine Ahnung obs das bringt…”

Solche Diskussionen habe ich ständig. Wenn man mal etwas näher drüber nachdenkt, kommen wir hier recht schnell auf den Investitionsaspekt. Stellen wir doch mal eine andere relevante Fragen:

👉 Wie hoch ist der Return aus den besagten 300 €?

Na pass mal auf, wir generieren für 300 € rund 100 Anfragen, welche in rund 30 festen Kundenterminen resultieren. Nun fehlt nur noch eine Variable. Welchen monetären Wert hat denn ein Kundentermin für Honey Bee im Schnitt? Wir gehen mal von etwa 170 € aus. Der Rest ist simple Mathematik:

30 x 170 € = 5100 € Return

Klingt das okay? Ich denke schon. Na klar, wir haben 300 € versenkt, und zu welchem Ergebnis? Um mehr Umsatz zu machen, nämlich in diesem Fall rund 5100 €.

Der ein oder andere wird sich jetzt vielleicht fragen wie man nachvollziehen kann, ob jene Anfrage durch den Einsatz von besagtem Budget zustande gekommen ist. Das Schlüsselwort lautet hier Marketing Attribution, welches es uns Marketern erlaubt Marketingmaßnahmen konkret den gewünschten Ergebnissen zuzuordnen. Denn hey, wir sind ja im digitalen Zeitalter, nicht wahr?

Image for post
Image for post

Florian Hoppe ist Inhaber der Marketingagentur MOONDRIVE Digital in Essen. Parallel zum Aufbau der Agentur kümmert er sich vor allem um Kundenprojekte. Er ist Experte für Kampagnen, Strategie und Social Media. Sein Feuer für Online-Marketing wurde 2009 entfacht. Sein Motto: „Erfolg ist eine Entscheidung.“

Image for post
Image for post

https://moondrivedigital.de

#1 Wachstumsagentur für Marken & Dienstleister

Erfolg ist eine Entscheidung. Wir liefern Ergebnisse. Mehr Kunden. Mehr Personal. messbar, transparent & authentisch.

Get the Medium app

A button that says 'Download on the App Store', and if clicked it will lead you to the iOS App store
A button that says 'Get it on, Google Play', and if clicked it will lead you to the Google Play store